KMZB Zeithain/MVP Jacobsthal

 

Zwischen 2010 – 2015 erfolgte die Sanierung von Teilen des Schießplatzes sowie der Brand- und Sprengplätze. Bei der Maßnahme wurden in zwei Bauabschnitten mittels Flächenräumung und Volumenberäumung ca. 50.000 m3 Erde auf einer Fläche von 140.000 m2 durch Siebanlagen mit Magnet- und Wirbelstromabscheider kampfmittelfrei hergestellt. Kleinteilige sprengstoffhaltige Gebinde, wie Minenzünder, wurden in einer Prallmühle zermahlen. Bei der Sortierung und Verpackung wurden 1,2 Millionen Stück Munition und Kampfmittel aller Kaliber sowie 103 t Munitionsschrott an den KMBD Sachsen übergeben.

Auftraggeber:

Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement Dresden I und II